Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB)

Therapiestunden:

Kunsttherapiebegleitungen werden monatlich in Rechnung gestellt.

Die Absage einer vereinbarten Stunde muss mindestens 24 Stunden vorher erfolgen, ansonsten wird sie in Rechnung gestellt.

Nicht besuchte und nicht rechtzeitig abgesagte Stunden werden separat in Rechnung gestellt, und können nicht von der Krankenkasse vergütet werden. 

Es besteht während der therapeutischen Begleitung kein Recht auf ein Heilungsversprechen. Die Therapeutin steht nach bestem Wissen und Gewissen der Klientin, dem Klienten mit all ihr zur Verfügung stehenden Kunst-therapeutischen Mitteln zur Verfügung, um den persönlichen Prozess zu begleiten und fördern. 

Mit dem Eintreten auf eine therapeutische Begleitung bestätigt die Klientin, der Klient, dass ihre/seine Gesundheit den Besuch im Atelier ermöglicht, und damit die eigene Gesundheit nicht gefährdet wird. Die Kunsttherapeutische Begleitung ersetzt nicht ärztlich verordnete Medikamente und Therapien. Diese dürfen nur in Absprache mit dem behandelnden Arzt abgesetzt werden. 

Die Klientin / der Klient ist für ihr / sein Wohlbefinden selbst verantwortlich.

Die Therapeutin lehnt jegliche Haftung ab.

Die Therapeutin steht unter Schweigepflicht. Diese kann nur von der Klientin / dem Klienten durch ein schriftliches Einverständnis aufgehoben werden,.

Das Beenden einer Therapie ist von Seiten der Klientin / des Klienten oder der Therapeutin jederzeit möglich. 

Für die Finanzierung durch Leistungen der Krankenkasse ist die Klientin / der Klient selbst verantwortlich.

Sie / Er beschafft sich vorgängig die nötige Kostengutsprache.

Ich bin EMR, ASKA und SNE anerkannt. 


Freies Gestalten und Projekte:

Die Anmeldung für ein Projekt oder für eine Gestaltungsgruppe verpflichtet zur Begleichung des gesamten Betrages. Wird der Kurs frühzeitig verlassen, besteht kein Recht auf Rückvergütung.

Bei thematischen Projekten können versäumte Stunden nicht nachgeholt werden. 

Copyright perspektivenleben.ch